Gemeinwohl KundInnen

Gemeinwohl – Berührungsgruppe „Kund*innen und Mitunternehmen“

Gute Frücht kann theoretisch mit 60 Tonnen Erntemenge Obst pro Jahr den Jahresbedarf von rund 2000 Personen an Äpfeln, Birnen und Zwetschgen decken. Damit ist aber nicht nur der Bedarf an Kern- und Steinobst gedeckt, sondern auch ein wesentlicher Beitrag geleistet zum Schutz der Umwelt, des Klimas und der Natur vor der eigenen Haustür. Mit dem Kauf von Bioprodukten unterstützen Kund*innen die nachhaltige Entwicklung und soziale Gerechtigkeit, das alles im Preis biologischer Produkte integriert ist. Dieses Wissen und Bewusstsein unseren Kund*innen zu vermitteln, gehört genauso zum Auftrag von Gute Frücht, wie sichere regionale Produkte zur Bewahrung und Schaffung einer gesunden Umwelt herzustellen. Die Mitgliedschaft in Netzwerken bringt dafür Dynamik! 

Auf einer aktiven Webseite (Blog, Radiosendung, facebook, Initiative) werden vielfältige Informationen zur Verfügung gestellt. Über Kundenkontakte (Bauernkiste, Biobauernläden, Schulobstprogramm, Food Coop, solidarische Landwortschaft etc.) werden Produktfolder, Informationsbroschüren zu Biolebensmitteln und Bioproduktion zur Verfügung gestellt.

Gute Frücht vermarktet die hergestellten Produkte mit dem Ziel von möglichst hoher ökonomischer Stabilität und Unabhängigkeit über sieben verschiedene Verkaufsschienen.

Für die Biologische Landwirtschaft ist es zentral, dass die hohen Standards eingehalten werden, die Transparenz, Glaubwürdigkeit und Seriosität der Betriebe besteht und gepflegt wird. Dafür sorgen unter anderem die Zertifizierung und die jährlichen Kontrollen. Durch den Geist des Biolandbaus ist „responsible lobbying“  notwendig für den Erfolg des Biolandbaus. Insofern ist auch die freiwillige Mitgliedschaft bei BIO AUSTRIA sinnvoll um sich aktiv an der Entwicklung des Biolandbaus zu beteiligen.

Gute Frücht arbeitet mit rund 30 – hauptsächlich biologisch wirtschaftenden – Betrieben aus Tirol zusammen. In der Produktion geht es darum Maschinen zu teilen, oder auch um den Austausch von Informationen. Durch den Aufbau von Biobauernläden wurde eine Struktur gefunden, die von Betrieben mit verschiedenen Betriebszweigen genutzt wird, um ihre Produkte gemeinsam zu vermarkten. Über 400 Produkte werden in den Bioläden angeboten. Diese Produktepalette ist ein tolles Angebot für Kund*innen, die regionale biologische Produkte aus Tirol kaufen wollen. Es wird auch rege angenommen.

Anregungen von Kund*innen zu Produkten sind bei Gute Frücht willkommen und werden nach Möglichkeit umgesetzt. Im Rahmen der Solidarischen Landwirtschaft gibt es einen Blog auf der Webseite, der von verschiedenen Personen gestaltet werden kann.