Gemüsemalve

Gemüsemalve – Malva verticillata var. crispa

Verwendung: die Blätter der Gemüsemalve können roh für Salate und gedünstet als Spinatgemüse verwendet werden. Auch die kleinen Knospen machen sich in Salaten sehr gut.

Anbau, Kultur, Ernte: die einjährigen, sehr anspruchslosen Malvengewächse haben weiße, unscheinbare Blüten. In Ostasien wird diese Malve als Gemüse hochgeschätzt und in vielen Ländern gerne angebaut. Es sind dort zahlreiche Sorten bekannt. In Teilen der ehemaligen UDSSR wird sie noch heute als Futter- und Faserpflanze angebaut.

Gemüsemalven stellen keine besonderen Ansprüche an den Boden, Dieser sollte gleichmäßig feucht gehalten werden. Längere Trockenphasen führen zu frühzeitiger Blüte und damit werden die Blätter derb und ungenießbar. Klimatisch bevorzugen sie sonnige, aber nicht zu heiße Lagen.

 

Sobald der Boden im Frühjahr offen ist, kann die Gemüsemalve in Reihen (20x10cm) oder breitwürfig gesät werden. Sind die Pflanzen etwa 20-25 cm hoch, kann man sie ernten. Um ganzjährig ernten zu können, müssen die Pflanzen regelmäßig zurück geschnitten werden. Mindestens fünf Samenträger sollte man stehen lassen. Die blühenden Pflanzen können über zwei Meter hoch werden. Die Gemüsemalve ist kein Selbstbefruchter und bildet einen rasenartigen, dichten Bewuchs.

Malvenrost tritt an der Gemüsemalve nicht auf. Bis jetzt wurden auch noch keine anderen Krankheiten an der Pflanze beobachtet.

In der  TCM werden die Samen der Gemüsemalve auch zu medizinischen Zwecken verwendet – zur Entwässerung und Förderung der Milchproduktion.

Gemüsemalve-Käse-Röllchen: 4 dag Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 dag Butter, 10 dag gschmackiger Käse, älteres Vollkornweckerl, 30 dag gekochte und geschälte Kartoffeln, Salz, Pfeffer, Liebstöckel, Petersilie, ca 50 dag Gemüsemalve, bissl Olivenöl und 50 ml Gemüsesuppe

Zwiebel und Knofi fein würfeln und in Butter goldgelb dünsten. Käse fein würfeln, Vollkornweckerl grob raspeln und Kartoffeln grob reiben und alles vermengen, kräftig würzen und abschmecken. Malvenblätter ca. 30 sek. in kochendem Wasser blanchieren, dann sofort in Eiswasser legen. 2-3 Blätter etwas übereinander auflegen, jeweils 2-3 EL der Fülle so darauf verteilen, dass etwas Rand frei bleibt. Ränder einschlagen und aufrollen. Das Röllchen auf beiden Seiten kurz anbraten, Gemüsesuppe beigeben und ca 10 min garen. Gerne mit Paprika- oder Tomatensauce servieren.

Weitere Beiträge zum Thema

Stellungnahme zur Gemeinsamen Agrarpolitik – GAP/CAP

Unsere Stellungnahme vom 15. Januar 2021 an das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus: Stellungnahme zur Bedarfsanalyse zur Erstellung des Österreichischen GAP Strategieplans Gemeinsame Agrarpolitik: Rahmenbedingungen nicht akzeptabel – Bedarf und Maßnahmen unzureichend abgestimmt Auf EU Ebene finden seit Dezember 2020 Trilog-Verhandlungen für die neue gemeinsame Agrarpolitik zwischen Rat, EU-Kommission und EU-Parlament statt. Am Ende […]

Warum solidarische Landwirtschaft?

„Tun“ bewegt! Es gibt immer die Möglichkeit als Einzelperson und mit Personen, die wenigstens 1 gleiches Ziel haben etwas zu verändern. Meine Motivation mich einzumischen ist das Selbstverständnis, dass die eigenen Gedanken und Handlungen etwas bewirken. Mit Spaß und Neugierde können Synergien genutzt werden um im direkten persönlichen Umfeld die Lebensbedingungen zu verändern. Deshalb sind […]

Montessori goes Gute Frücht – Teil 2

Mehr über das Projekt mit Montessori erfährst du in unserem Beitrag über den ersten Besuch der Schule. Eindrücke der Schüler und Schülerinnen vom 13. März 2020 Der Ausflug zum Solawigarten hat mir sehr gut gefallen, weil sie uns Freiraum gelassen haben um unsere Arbeit zu verrichten. Bei dem Solawi- Projekt ging es darum, die Äste […]

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner