Montessori goes Gute Frücht – Teil 2

Montessori goes Gute Frücht – Teil 2

Mehr über das Projekt mit Montessori erfährst du in unserem Beitrag über den ersten Besuch der Schule.

Eindrücke der Schüler und Schülerinnen vom 13. März 2020

Der Ausflug zum Solawigarten hat mir sehr gut gefallen, weil sie uns Freiraum gelassen haben um unsere Arbeit zu verrichten. Bei dem Solawi- Projekt ging es darum, die Äste der gerade geschnittenen Bäume zu sammeln und in der Mitte aufzulegen, damit ein Mann es mit seinem Traktor zu einem Haufen bringt. Dieser wird später gehäckselt und zum Düngen verwendet. (Simon)

Den heutigen Ausflug fand ich sehr toll. Am Anfang haben wir Äste von der Wiese zusammengeräumt. Nachdem wir das getan hatten, haben wir etwas gegessen. Nach dem Essen haben Levent und ich Weideäste für einen Weidezelt abgeschnitten und zum Schluss haben wir noch ein bisschen Unkraut gejätet. Ein Abschlussfoto mit Traktor hat den Vormittag abgerundet.  (Valentin)

Ich fand es war sehr cool. Wir haben zuerst die geschnittenen Äste mit Rechen oder Heugabel in die Mitte der Baumreihen gekehrt. Ich bin dann aber weiter zu den Erdbeeren gegangen und habe dort geholfen. Dort brauchten sie meine Hilfe weil die Erdbeeren vom Weissfleckenpilz befallen waren. Daher mussten wir die Blätter entfernen. (Diana)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.